Aktuelles - Juli 2008




    31.07.2008: Sommerfeste von Münchner Einrichtungen und Vereine
    27.07.2008: Gesine Schwan im Biergarten München - Bogenhausen
    18.07.2008: 10 Jahre SPD Bürgerbüro
    17.07.2008: Besuch von „extra“ – Beratungs- und Kontaktzentrum
    12.07.2008: Jahreshauptversammlung der AsF München-Ost
    06.07.2008: Jubiläumsfeierlichkeiten am Isar-Amper-Klinikum
    04.07.2008: Vernissage im Kulturzentrum Trudering
    04.07.2008: Wochenende der Nationen



31.07.2008 - Sommerfeste von Münchner Einrichtungen und Vereinen 

    Hiltrud Broschei besuchte, meist gemeinsam mit dem
    Landtagskandidaten Markus Rinderspacher, viele der alljährlich
    stattfindenden Sommerfeste. In Allach-Untermenzing besuchte sie
    das Hanns-Sieber-Altenheim und betreute Bewohner bei ihrem Fest,
    welches bei herrlichem Wetter, Musik und gutem Essen im Garten
    des Heimes stattfand. Auch die Bewohner der
    Asylbewerberunterkunft in der Rosenheimer Straße in Ramersdorf 
    oder die AWO-Seniorengruppe Neuperlach freuten sich über
    gemeinsame, abwechslungsreiche Stunden. Hiltrud Broschei und
    Markus Rinderspacher besuchten auch den Kaninchenzuchtverein
    München – Ost und feierten bei Musik und Kino am Kulturhaus am
    Hanns-Seidel-Platz mit den SPD Ortsvereinen Neuperlach und
    Perlach-Waldperlach.


    Vereine und Verbände mit ihren Einrichtungen und Aktivitäten im
    Stadtteil sind eminent wichtig für das Zusammenleben der
    Bürgerinnen und Bürger. Der Bezirk Oberbayern ist Mitglied in
    folgenden Vereinen:
  • Zentrum für Kinder und Jugendliche Inn-Salzach e.V. (Tagklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie)
  • Beamtenwohnungsverein München e.G.

    
27.07.2008 - Gesine Schwan im Biergarten
    München-Bogenhausen
   

    Ein Highlight im Juli war der Sonntagvormittag im Schlösselgarten, in     dem Gesine Schwan sich als Bundespräsidentin empfahl. Nicht    
    nur Hiltrud Broschei und Markus Rinderspacher waren begeistert von     Gesine Schwan. Ungefähr 500 Besucher wurden gezählt. Man hörte     aufmerksam zu, was Gesine Schwan über Demokratie und Bildung,     über Gemeinsamkeit und Zukunft zu sagen hatte. Mit viel Intelligenz     und Schwung sprach sie über Gegenwart und Zukunft. Das    "Tüpfelchen auf dem i" war ihr Ehemann Peter Eigen, der sein
    Saxophon dabei hatte und mit der Jazzband einige Stücke spielte.


     
    Gesine Schwan und Hiltrud Broschei

    Weitere Fotos sind hier zu finden.
   

18.07.2008 - 10 Jahre Bürgerbüro Melusinenstr. 18 

    Seit nunmehr 10 Jahren unterhält Hermann Memmel, SPD - 
    Landtagsabgeordneter, ein Landtags- und Bürgerbüro. Eine
    Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger im Münchener Osten, seines
    Betreuungswahlkreises Rosenheim und darüber hinaus. Das kleine
    Jubiläum wurde mit MandatsträgerInnen, MitarbeiterInnen und den
    KandidatInnen für den Landtag/Bezirkstag Markus Rinderspacher
    und Hiltrud Broschei begangen. Markus Rinderspacher
    verspricht, 
das Büro weiterhin zu unterhalten, falls er in den
    Landtag gewählt 
wird.

17.07.2008 - Besuch von „extra“ – Beratungs- und Kontaktzentrum 

    Bezirksrätin Isolde Zins stellte Hiltrud Broschei in der o. g.
    Einrichtung vor. „Extra“ ist ein Zentrum für drogenabhängige und
    gefährdete

  • Frauen und Mädchen
  • Mütter und ihre Kinder
  • schwangere Frauen und Mädchen
    mit vielen Leistungen und Hilfsangeboten, um die Betroffenen in
    umfassender Weise zu unterstützen. Weitere Informationen sind
    unter
www.extra-ev.org zu finden. Hiltrud Broschei lernte auch die
    Leiterin dieser ambulanten Spezialeinrichtung, Roswitha
    Soltau, Diplom-Psychologin, kennen.

   
    Die gesundheitspolitische Sprecherin der Bezirkstagsfraktion, Isolde
    Zins, ist Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand von „extra“.
    Auch der Bezirk Oberbayern bietet psychosoziale
    Suchtberatungsstellen an; ein Verzeichnis wird von der Presse- und
    Informationsstelle des Bezirks, Prinzregentenstr.14, 80538 München,
    herausgegeben.

12.07.2008 - Jahreshauptversammlung der AsF München-Ost 

    Im Siaf-Frauenzentrum, Sedanstr. 37 in München Haidhausen fand     die Jahreshauptversammlung (mit Vorstandswahlen) der
    Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen München – Ost
    (www.asf-muenchen-ost.de) statt. Dr. Bettina Marquis wurde wieder
    zur Vorsitzenden gewählt; 
stellvertretende Vorsitzende wurden
    Bettina Ehrt, Bettina Messinger 
Gerda Nillius-Bondkowski und Rosa
    Robatzek.

   
   Vorstandsfrauen der AsF München - Ost mit Hiltrud Broschei

    Die anwesenden Frauen begrüßten auch Hiltrud Broschei,
    Bezirkstagskandidatin und Frauenbeauftragte des BA 16. Hiltrud
    Broschei stellte ihre politischen Forderungen für die bevorstehenden
    Bezirkstagswahlen vor. Ihr wurde Unterstützung für ihren Wahlkampf
    zugesichert.


06.07.2008 - Jubiläumsfeierlichkeiten am Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) 

Herr Prof. Dr. M. Dose lud im Rahmen des „Jazz im Park“ am Sonntag, dem 06.07.08 anläßlich verschiedener Jubiläen zu interessanten Veranstaltungen ins Isar-Amper-Klinikum (www.iak-kt.de) ein. Es wurde gefeiert

  • 15 Jahre SOVIE e.V. (Soziale Verantwortung in Eigeninitiative), der mit der Zielsetzung einer verbesserten sozialen und beruflichen Integration psychisch Kranker in die Gesellschaft gegründet wurde.
  • 10 Jahre Huntington-Zentrum Süd; eine Einrichtung, in der Betroffene der erblichen Huntington-Erkrankung ambulant und stationär Beratung, Diagnostik und Behandlung  finden.
  • 10 Jahre Forensische Frauenabteilung; deren chronischer Platzmangel mit dem Neubau von 5 Stationen zu 22 Behandlungsplätzen abgeholfen werden soll.
   
    (von links):    Isolde Zins, Herr Schmidt (Klinikdirektor),    
                            Hiltrud Broschei 

     Das Isar-Amper-Klinikum in Taufkirchen ist eine der Kliniken des

     Bezirks Oberbayern, Kommunalunternehmen. Herr Prof. Dose
    begrüßte bei seiner Ansprache auch die ehemalige Referentin des
    Klinikums, die Bezirksrätin Isolde Zins. Anwesend war auch die
    Bezirkstagskandidatin Hiltrud Broschei. Beide nahmen an
    interessanten Führungen und Gesprächen auf der Huntington-Station,
    durch die Räumlichkeiten der Forensik und dem Betreuten Wohnen
    für psychisch Kranke teil.


04.07.2008 - Vernissage im Kulturzentrum Trudering

Markus Rinderspacher lud als Schirmherr der Ausstellung „2 künstlerische Wege – Mahbuba und Fazl Maqsoodi“ zur Vernissage in das Kulturzentrum Trudering an der Wasserburger Landstraße. Nach der Begrüßung durch den Landtagskandidaten der SPD im Münchner Osten stellte Frau Prof. Dr. phil. Hildegard K. Vieregg den gemeinsamen Weg der beiden Künstler von Afghanistan über mehrere Länder bis nach Deutschland vor. Unter den interessierten Zuhörern war auch Hiltrud Broschei, Bezirkstagskandidatin.


Vernissage im Kulturzentrum Trudering

Ausstellungsdauer 04.07. bis 01.08.2008;
Mo. bis Mi. 10 Uhr bis 12 Uhr;
Do.           16 Uhr bis 18 Uhr.

    Auch der Bezirk Oberbayern fördert im kulturellen Bereich regionale
    und überregionale Kulturveranstaltungen sowie Kulturprojekte und ist
    Träger des Kultur- und Bildungszentrums Kloster Seeon; Klosterweg 1,
    83370 Seeon. Zur Zeit findet dort eine Ausstellung  (bis 5. Oktober,
    tgl. von 10 – 17 Uhr) „Die herzogliche Familie Leuchtenberg in Seeon
    und Stein„ statt. Der Eintritt ist frei.

04. bis 06.07.2008 - Wochenende der Nationen

Unter dem Motto „Brücken bauen“ wurde auch im Stadtteil Ramersdorf-Perlach die Geburtstagsfeier 850 Jahre München begangen. Mit einem tollen Programm am Hanns-Seidel-Platz und am Perlacher-Tor-Platz vor dem PEP konnten die Bürgerinnen und Bürger bei freiem Eintritt mitfeiern. Der Kulturkreis Ramersdorf-Perlach e.V. mit seinem Vorsitzenden Erwin Bohlig hatte die Veranstaltung im Auftrag und mit Unterstützung des Bezirksausschusses 16, in Zusammenarbeit mit dem Ausländerbeirat der Landeshauptstadt München sowie dem städtischen Kulturreferat und mit großzügiger Unterstützung des Centermanagements des PEP-Neuperlach gestaltet. Die Zuschauer waren begeistert von den Musik- und Tanzdarbietungen aus aller Herren Länder; den Ausstellungen, Aufführungen und Informationsständen.


Hiltrud Broschei (Mitte) und weitere Mitglieder der SPD-Fraktion aus dem BA 16 beim Helfereinsatz am Wochenende der Nationen 

Auch Hiltrud Broschei unterstützte als Mitglied des BA 16 (langjährige Frauenbeauftragte seit 1992) mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezirksausschuß den unermüdlichen Einsatz von Erwin Bohlig; auch Vorsitzender des Unterausschusses Kultur im BA 16.