Aktuelles - März 2009   




    27.03.2009Schwerbehinderte im öffentlichen Dienst   
    20.03.
2009Fachtagung im Inn-Salzach-Klinikum
    13.03.2009Fraktionsklausur
    01.03.2009Der Bezirk informiert über seine Arbeit



27.03.2009 - Schwerbehinderte im öffentlichen Dienst

    Die neue Behindertenbeauftragte der Staatsregierung, Frau Irmgard
    Bandura, stellt in der Bayerischen Staatszeitung fest:
  • Mit 5,21 Prozent beschäftigten Schwerbehinderten im öffentlichen Dienst erfüllt die Staatsregierung die Pflichtquote von 5 %
  • Der Bundesdurchschnitt liegt jedoch bei 5,8 %.
    Bandura wünscht sich, daß Bayern auch dahin kommt und hier eine     Vorreiterrolle übernimmt.

20.03.2009 - Fachtagung im Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg am Inn

    Im Klinikum des Bezirks Oberbayern, Kommunalunternehmen, fand
    die Tagung zur Integrierten Demenzversorgung in Oberbayern
    (IDOB) statt. In einer "Gesellschaft des langen Lebens" werden
    Demenzen zur Volkskrankheit und stellen uns vor große
    Herausforderungen. Anfang 2008 hat das Bundesministerium für
    Gesundheit dazu aufgerufen, neue Versorgungskonzepte für
    Menschen mit demenzieller Erkrankung zu entwickeln und zu
    erproben. Eines dieser Konzepte ist die IDOB, ein Konzept, das
    erkrankten Menschen und deren Angehörigen auf dem Weg mit der
    Krankheit begleitet und die häusliche Versorgung sicherstellt. Mit
    besonderem Interesse verfolgte Bezirksrätin Broschei auf dem
    Symposium die Umsetzung des Bundesmodells in der Modellregion
    München-Ost.

    Ansprechpartner/ Kontakt:
    Integrierte Demenzversorgung in Oberbayern Verbundmanagement     München-Ost Johannes Winklmair, Candidplatz 9, 81543 München
    Terminvereinbarung:
    Telefon: 089 / 28 74 67 21
    Handy: 0176 / 81 03 46 78
    E-Mail: idob.muenchen@projekteverein.de 
   

13/14.03.2009 - Fraktionsklausur

    Die SPD im Bezirkstag von Oberbayern traf sich zu einer
    Fraktionsklausur in Eichstätt. Als Gast wurde der
    SPD-Oberbürgermeister von Eichstätt, Arnulf  Neumeyer,
    begrüßt. Einer der wichtigen Tagesordnungspunkte waren Referate
    und Diskussion über die Zukunft der Psychiatrie im Rahmen der
    Aufgaben des Bezirks Oberbayern.

   
    SPD Fraktion mit OB A. Neumeyer (6. von links), Foto:    
    Werner Brandl


01.03.2009 - Der Bezirk informiert über seine Arbeit

    In zwei neuen Broschüren hat die Regierung von Oberbayern jetzt
    Daten und Zahlen zum Bezirk und zum Bezirkstag    
    zusammengestellt. Das Heft "Der Bezirk stellt sich vor" informiert
    über Einrichtungen des Bezirks, Haushaltszahlen, die
    Zusammensetzung des oberbayerischen Bezirkstags. Die Broschüre
    "Der Bezirkstag" enthält Porträts der 68 Bezirkstagsmitglieder.
   
    Kostenlose Bestellung: Telefon 2198-1015
    E-Mail: presse@bezirk-oberbayern.de