Aktuelles - Juli 2011   



 
   31.07.2011: Bezirksrätin Broschei als Vorsitzende des FFHSZ aktiv



31.07.2011 - Bezirksrätin Broschei als Vorsitzende des Fördervereins "Freunde und Förderer des Horst-Salzmann-Zentrums" aktiv

    Am Kultursommertag des Bezirksausschusses Ramersdorf-Perlach/
    München stellte Broschei gemeinsam mit dem Vorsitzenden der
    AWO Neuperlach, Herrn Erich Meyer; der Heimleitung des HSZ, Frau
    Maike-Brit Hessel und der Leiterin der Geronto-psychiatrischen
    Tagespflege, Frau Petra Dietz, das Zentrum und den Förderverein
    mit einem Infostand den Besuchern aus dem Stadtteil vor.

    Allein im Juli 2011 engagierte sich die Vorsitzende und der Vorstand
    der FFHSZ e.V. bei einem Klassikkonzert im Pflegeheim, beim
    Sommerfest der Kindertagesstätte, bei der Einweihung des neuen
    Gartens der Geronto-psychiatrischen Tagespflege und dem
    Sommerfest des Horst-Salzmann-Zentrums. Dem Mitglied des
    Vereins, Frau Hedwig Westphal, Mitglied des Landtags, a.D. wurde
    mit einem Besuch herzlich zu einem runden Geburtstag gratuliert.
    Auch zur Gratulation der 104jährigen Bewohnerin des Pflegeheims,
    Frau Rosa Neumeier, fanden sich die Mitglieder des Vorstands ein.

    Bezirksrätin Broschei hat ein äußerst engagiertes Vorstands- und
    Beiratsteam, das sie in Ihrem Engagement für den Verein
    unterstützt; siehe auch 
 www.ffhsz.de.

    Warum dieses Engagement?

    Der Bezirkstag von Oberbayern und somit Broschei als Bezirksrätin
    (Mitglied im Sozial-und Gesundheitsausschuss), ist zuständig für
    Hilfen für Menschen mit Pflegebedürftigkeit und in
    Alten(wohn)heimen (siehe www.bezirk-oberbayern.de/Sozialbericht
    im Rahmen der Gesamtsozialplanung). Bei Ihrem Engagement vor
    Ort nimmt sie die Versorgungssituation und die Anliegen der
    Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen wahr und nimmt diese
    Anliegen als Anregung/ Auftrag  für Ihre politische Arbeit mit.
   
   
    Hiltrud Broschei, Erich Meyer (AWO-Vorsitzender) und  
    Marion Klare (Sozialdienst HSZ
)