Aktuelles - März 2011   



   
    26.03.2011: Rechenschaftsbericht der SPD im Bezirkstag
    05.03.2011: Faschingsstand der SPD
    04.03.2011: Besuch der Bad Aiblinger Tafel


   

26.03.2011 - RECHENSCHAFTSBERICHT 2010
der SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern

    Für den Parteitag am 02.04.2011 in Mühldorf am Inn hat die
    SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern ihren    
    Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr eingereicht.
    Schwerpunkte ihrer Arbeit und somit des Berichtes sind Haushalt
    und Verwaltung, Soziales und Kultur. Michael Asam,
    Fraktionsvorsitzender, konstatiert, daß die SPD auch in der
    erstmaligen Regierungs-Kooperation mit der CSU ihrem
    Wählerauftrag verantwortungsvoll nachgekommen ist.
    Rechenschaftsbericht zum Download.
 

05.03.2011 - Faschingsstand der SPD – Ortsvereine
Perlach-Waldperlach, Neuperlach und Ramersdorf

    Bei schönem Wetter, mit Musik und in fröhlicher Stimmung fand der
    1. Infostand der SPD in diesem Jahr vor dem PEP im Münchner
    Stadtteil Ramersdorf-Perlach statt.   
       
   

    Die Bürgerinnen und Bürger suchten das Gespräch mit den örtlichen
    und überörtlichen Mandatsträgern, Bezirksrätin im Bezirkstag von
    Oberbayern, Hiltrud Broschei und den Stadträten Birgit Volk und
    Yasar Fincan. Die Anliegen und Fragen zu Themen vor Ort konnten     von den Bezirksausschussmitgliedern Kurt Damaschke,
    Vorsitzender des Sozialausschusses im BA 16 und Astrid
    Schweizer
, Kinderbeauftragte im Stadtteil, beantwortet werden. 
   
   


04.03.2011 - Besuch der Bad Aiblinger Tafel

    Zur weiteren Vorbereitung der Verleihung des Sozialpreises der
    SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern am 18.03.2011 an
    Helmut Maier, Bad Aibling, besuchten Werner Brandl,    
    Geschäftsführer der Fraktion und Bezirksrätin Hiltrud
    Broschei
den Preisträger vor Ort. Helmut Maier wird für sein
    außerordentliches Engagement für die Bürgerstiftung Bad Aibling &
    Mangfalltal ausgezeichnet.

    Die Bad Aiblinger Tafel ist mit die wichtigste Initiative der
    Stiftung.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SPD -
    Ortsvereins, 
Stadtrat Armin Niedermeyr, erlebten Brandl und
    Broschei die ehrenamtlichen Helfer in Aktion bei der
    Lebensmittelausgabe. Die Tafel hat ca. 45 ehrenamtliche Helfer, die
    unentgeltlich und regelmäßig in der Lebensmittelausgabe, im Büro
    und Fahrdienst arbeiten. Die Besucher aus München waren
    beeindruckt vom Einsatz der Helfer für die Menschen, die Hilfe und
    Unterstützung benötigen.

    Die Bad Aiblinger Tafel will, dass keiner hungert. Sie schreibt auf
    ihrem Flyer: „Einem Menschen geben, was er braucht:
    Ein Stück Brot, ein Lächeln, ein offenes Ohr – jetzt, nicht
    irgendwann!“
                       
   
   
    Helmut Maier mit Bezirksrätin Broschei (zweite von links)
    und Helferinnen der Tafel