Aktuelles - August 2013   



    24.08.2013Kaffee, Kuchen und Kommunalpolitik!
    13.08.2013: SPD feierte 15 Jahre Bürgerbüro
   

 

24.08.2013 - Kaffee, Kuchen und Kommunalpolitik!
SPD-OB-Kandidat Dieter Reiter lädt Heimbewohner/innen im AWO-Sozialzentrum am Plievierpark zu Kaffee und Kuchen ein.

    "Mal was ganz anderes“ dachten sich die anwesenden    
    Bewohner/innen des Horst-Salzmann-Zentrums im Plievierpark, als
    es hieß, daß der sowieso in Neuerlach anweende SPD -
    Oberürgereisterkandiat Dieter Reiter sie in den Biergarten zu Kaffee
    und Kuchen einladen möchte.
 

        von links:  Kurt Damaschke, Hiltrud Broschei, Maike-Brit    
        Hessel, Dieter Reiter, Hans-Ulrich Pfaffmann, Claudia
        Tausend, Alfred Schellerer, Christoph Frey

 
   
    Heimleiterin Maike-Brit Hessel und Sozialdienstleiterin Marion Klare
    hatten mit Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen die Tische
    schön eingedeckt und die Eingeladenen in den Garten des
    Plievierparks gebracht. So langsam trudelten auch die Gäste von    
    AWO und Politik ein und stellten sich vor. So auch der OB-Kandidat     und Wirtschaftsreferent der Landeshauptstadt München, Dieter
    Reiter. Und so mancher war ebenso überrascht vom Besuch des
    Münchner SPD-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten
    Hans-Ulrich Pfaffmann und der SPD-Stadträtinnen Claudia Tausend
    (Bundestagskandidatin) und Birgit Volk. Kein Wunder war jedoch
    die Anwesenheit von Bezirksrätin Hiltrud Broschei (Vorsitzende der
    Freunde & Förderer des Horst-Salzmann-Zentrum e. V.) mit den
    FFHSZ Vorstandsmitgliedern Dieter Jurksch, Brigitte Vogl-Lindner
    mit Ehemann Leo, Vereinsgründer Georg Prinz mit Ehefrau Uta
    sowie dem Vorsitzenden der Neuperlacher Arbeiterwohlfahrt Alfred
    Schellerer. Vervollständigt wurde die Präsenz der AWO durch deren
    Geschäftsführer Christoph Frey und den stellvertretenden
    Vorsitzenden der Münchner AWO Kurt Da-maschke. Aus der
    Nachbarschaft kamen MdL a.D. Dr. Hildegard Kronawitter und Klaus
    Bode, der langjährige Vorsitzende des Münchner Seniorenbeirates
.

   
Dieter Reiter nahm die Gelegenheit wahr, ging von Tisch zu Tisch,
    fragte die Gäste aus dem Senioren- und Pflegeheim nach ihrem
    Wohlbefinden im HSZ. Immer wieder erhielt er die Antwort, daß es
    ihnen im HSZ gut gehe, sie ausgezeichnet versorgt seien und sie
    vor allem bei Sonnenschein den wunderbaren Plievierpark genössen,
    wenn man mit Rollstuhl und Rollator nach draußen gehen könne.
   
    Dieter Reiter erzählte von den Bemühungen der Landeshauptstadt,
    noch mehr Senioren- und Pflegeheime zu bauen und den
    Kindergarten und -krippenbau voranzutreiben. Er sei aber auch der
    Arbeiterwohlfahrt dankbar - so Reiter - daß sie der Stadt helfe,
    indem sie immer öfter die Trägerschaft von Sozialeinrichtungen und
    Kindergärten übernähmen.
   
    Schon wurden am frühen Nachmittag die Wolken immer grauer und
    der Wind frischte auf. Nun war es Zeit, die Besucher aus dem HSZ
    auf ihre Zimmer oder ins Parkcafé zu bringen. Damit ging für viele
    ein angenehmer und interessanter Nachmittag zu Ende, verbunden
    mit dem Dank an alle Helfer.


    von Dieter Jurksch, stv. Vorsitzender Freunde und Förderer des
    Horst-Salzmann-Zentrum e.V.

13.08.2013 - SPD feierte 15 Jahre Bürgerbüro

    Sein Vorgänger Hermann Memmel hatte das Bürgerbüro im
    Münchner Osten vor 15 Jahren initiiert – und der
    Landtagsabgeordnete Markus Rinderspacher hat es als stetige
    Anlaufstelle für die Bürger fortgeführt.

 
   
    Die SPD feierte 15-Jahre Bürgerbüro mit 200 Gästen bei    
    herrlichem Wetter. Foto: privat

  

    Wie gut das Bürgerbüro im Stadtbezirk mittlerweile verankert ist,
    zeigte das Hoffest in der Melusinenstraße, zu dem 200 Gäste
    gekommen waren. Bei sommerlichen Temperaturen und
    Sonnenschein feierten die Sozialdemokraten mit ihrer Nachbarschaft
    bei Spezialitäten vom Grill, Salatbuffet, Kaffee und Kuchen. Für die
    Kinder war eine elektrische Eisenbahn aufgebaut. Unter den Gästen
    waren auch Bürgermeisterin a.D. Dr. Gertraud Burkert,
    Bundestagskandidatin Claudia Tausend, die Stadträte Ingo
    Mittermaier und Birgit Volk sowie die Bezirksräte Hiltrud Broschei,
    Dr. Mike Malm, Richard Salvermoser und der stellvertrende
    Bezirksausschuss-Vorsitzende Kurt Damaschke.

    »Wir haben seit anderthalb Jahrzehnten das Alleinstellungsmerkmal,
    als einzige Partei im Münchner Osten eine permanente
    Erreichbarkeit vor Ort für die Bürger anzubieten«, freute sich
    Markus Rinderspacher und dankte seinen Mitarbeitern Astrid
    Schweizer, Michael Welzel und Markus Guinand sowie den
    ehrenamtlichen Helfern für deren Einsatz. Der Abgeordnete für die
    Stadtbezirke Ramersdorf-Perlach und Trudering-Riem bedankte sich
    zugleich bei den Vereinen und Initiativen vor Ort für die gute
    Zusammenarbeit und beim »Südost-Kurier« für dessen
    Berichterstattung und Ankündigung von Veranstaltungen und
    Angeboten.

    Rinderspacher und seine Mitarbeiter bieten Hilfestellung bei
    Behördengängen und intransparenten Verwaltungsakten sowie
    besondere Bürgersprechstunden in Sachen Mieterschutz und
    Integration. Außerdem führt das Büro regelmäßig Ausstellungen,
    Stadtteilführungen und Reisen in bayerische Kulturorte durch.
    Weitere Informationen gibt es vor Ort oder unter Telefon 40 90 81
    30.