Aktuelles - November 2015   



     
    27.11.2015: Tag der offenen Tür Heilpädagogische Tagesstätte
    20.11.2015: Verleihung des Sozialpreises der SPD
    06.11.2015: Kunst und Klassik im Münchener Osten
   

  

27.11.2015 - Tag der offenen Tür in der Johann Nepomuk von Kurz Schule und Heilpädagogische Tagesstätte 

    Die Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung des
    Bezirkstags von OBB lud unter dem Motto: Mia san ned nua mia!
    zum Tag der offenen Tür/ zum Weihnachtsbasar ein. Die Referentin
    des Bezirks für diese Schule, Hiltrud Broschei, besuchte die
    Veranstaltung und konnte Gespräche mit den Mitarbeitern der
    Einrichtung, dem Elternbeiratsvorsitzenden, anwesenden Eltern und
    den Schulkindern führen. Die schön gestalteten Stände, die
    Aufführungen der Kinder und der Mitarbeiterchor vermittelten eine
    vorweihnachtliche Stimmung.

   
   

20.11.2015 - Verleihung des Sozialpreises der SPD im Ballenhaus, Schongau 

    Die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern verlieh zum dritten
    Mal ihren Sozialpreis.Ausgezeichnet wurde Frau Christine Kuisel,
    Rolliwelten e.V. Frau Kuisel wurde für ihr besonderes Engagement
    für die Belange der Menschen mit Behinderung geehrt. Markus
    Rinderspacher, Vorsitzender der Bayern SPD-Landtagsfraktion, hielt
    eine beeindruckende Laudatio. Für die musikalische Umrahmung
    sorgte das Saxophon-Ensemble der Musikschule Pfaffenwinkel. Die
    Veranstaltung wurde in Gebärdensprache übersetzt.
   
    Weitere Fotos und Informationen zum Sozialpreis
     

   
    SPD-Fraktion mit der Preisträgerin, Frau Kuisel (vierte
    von links)

06.11.2015 - Kunst und Klassik im Münchener Osten

    Bezirksrätin Broschei besuchte am 06.11.2015 zwei Vernissagen.

    Im Horst-Salzmann-Zentrum wurde die Ausstellung der
    frohbestimmten "Bilderlandschaft" von Ruza Fister eröffnet. Das
    großartige Eulenspiegel-Trio präsentierte Werke von Beethoven und
    Dvorak. Als Vorsitzende des Fördervereins FFHSZ e.V. freute sich
    Broschei über die anerkennenden Worte von Ruza Fister, die auch
    die gute Versorgung und Betreuung ihrer Mutter im Pflegeheim
    ansprach.

    Eine weitere Künstlerin aus unserem Stadtteil Ramersdorf-Perlach
    startete mit ihrerAusstellung am selben Abend im Bürgerbüro von
    Markus Rinderspacher, MdL. Broschei begrüßte die Gäste und Frau
    Eppinger beschrieb ihre Maltechnik und Intention zu ihren
    wunderbaren Aquarellbildern.

   
    Eppinger, Broschei